Liebe Erzieher/in!

Was halten Sie von der Idee, den Eltern anhand von persönlichen Briefen einen Blick hinter die Kulissen der pädagogischen Arbeit zu schenken? Die Eltern erfahren in Form von humorvollen und informativen Texten, worauf es uns in der Kita im Zusammensein mit ihren Kindern ankommt. Welche Ziele haben wir uns als Team gesteckt? Was wollen wir den Kindern - in welcher Form - vermitteln? Wie sehen die Sicherheitsbestimmungen in der Kita aus und warum möchten wir nicht, dass die Eltern ihre Liebsten am Nachmittag mit dem Satz "Wie siehst du denn wieder aus?" begrüßen?

Immer wenn es "passt" gibt es wohldosierend dem Anlass entsprechend Post für die Eltern. Einen meiner bisher formulierten Elternbriefe aus der Broschüre "Leiten mit Leichtigkeit und Professionalität" Band II habe ich hier für Sie abgedruckt. Sie können den Brief als Anregung nutzen, um ein eigenes individuelles Schreiben zu formulieren oder gegebenenfalls die Post auch kopieren und verteilen.

Regelmäßige Post für unser Eltern
Thema: Wie siehst du denn wieder aus?

Liebe Eltern!

Kennen Sie einen Handwerker, der nach getaner Arbeit sauber aussieht? Einen Automechaniker mit blitzsauberen Händen, einen Landschaftsgärtner, Bäcker oder Tischler, dessen Kleidung nach Feierabend so sauber aussieht wie zu Beginn der Arbeitszeit? Stellen Sie sich einmal vor, Sie fragen einen Automechaniker, der drei Stunden unter der Kühlerhaube geschraubt hat: Wie siehst du denn wieder aus? Handwerklich arbeitende Menschen machen sich schmutzig, das lässt sich nicht vermeiden und dafür hat jedermann Verständnis.

Auch Kinder sind "Handwerker", sie erfassen und "be-greifen" die Welt nicht nur mit Geist und Seele, sondern auch mit ihren Händen, mit ihrem ganzen Körper. Sie experimentieren, schrauben, robben, kriechen, klettern, springen, matschen, basteln, gestalten, buddeln und toben mit all ihrer unbändigen Leidenschaft!

Sie entdecken mit allen Sinnen ihre ganz eigene abenteuerliche Welt und lernen so, wie sie funktioniert. Kinder lernen in jeder Situation und ganz besonders dann zu 100 Prozent, wenn sie abtauchen und ihr "Thema" entdecken.

Das kann die Faszination beim Experimentieren mit Wasser und Sand sein, das Buddeln von Höhlen in der schwarzen Erde, oder das berauschende Gefühl hoch oben im Baum zu sitzen und die Welt zu beobachten.

Was gibt es Spannenderes, als nach einem langen Regenschauer nach draußen zu gehen und in den Pfützen zu spielen? Zu erleben, wie das Wasser spritzt, wenn ich hineinspringe, oder die Pfützen durch kleine Ausgrabungen miteinander zu verbinden? Das Ausheben der kleinen Wasserstellen und das Bauen von Staudämmen macht sicher vielen Kindern eine unbändige Freude. Kleine Schiffchen aus Papier oder Holz werden angefertigt und zu Wasser gelassen.... herrlich!

Stellen Sie sich vor, inmitten so einer spannenden Aktion wird das Kind von einem Erwachsenen gefragt. Wie siehst du denn wieder aus?

Kinder machen sich schmutzig, wir würden uns Sorgen machen, wenn es nicht so wäre. Das wäre unvorstellbar! Wir wünschen uns, dass all unsere Eltern dafür Verständnis haben und uns mit dieser Haltung unterstützen. Praktische Kleidung für die Kinder, die sich gut reinigen lässt und schmutzig werden darf, wäre wunderbar!

Außerdem benötigen alle Kinder eine Regenjacke, Gummistiefel und Ersatzwäsche. Dann steht dem Abenteuer "Welt entdecken" nichts mehr im Wege.

Einen ganz kleinen bescheidenen Wunsch haben wir noch, liebe Eltern: Begrüßen Sie Ihre Kinder nachmittags nicht mit dem Satz "Wie siehst du denn wieder aus?" Das würde uns riesig freuen!

Wir versprechen Ihnen im Gegenzug, ein Gespräch mit Ihnen zu suchen, wenn Ihr Kind sich längere Zeit bei uns nicht schmutzig gemacht hat. Ganz nach dem Motto von Maria Montessori:

"Wenn Sie Ihr Kind heute sauber aus der Kita abholen,
dann hat es nicht gespielt und nichts gelernt"

Ihr Kita-Team

Weitere Eltern-Post in der Broschüre "Leiten mit Leichtigkeit.." Band II

^